MERZ ist DADA – German Gothic 2020

von    geschrieben in 
27/01/2020

Acryl, 140 x 100 cm, März 2020
Neunauge sei wachsam – vom Mittelschichtler, Millionär, Blackrocker und Vampirfisch.

Nur noch ein Bild ist für die Ausstellung zu malen. Das Motiv? Passend zur Jahreszeit: Ein Merz-Bild! (Der Begriff Merz ist ein Synonym für den allgemein geläufigeren Begriff Dada, mit dem Hugo Ball, der Gründer des 1916 in Zürich ins Leben gerufenen Cabaret Voltaire, die von ihm und seinen Mitstreitern anvisierte neue Kunstrichtung bezeichnet hat – den Dadaismus. Zitat: Wikipedia)

Chronologie zur Entstehung
10. Februar 2020:
… AKK schmeisst hin. Gut, dass ich ihr vor einiger Zeit nur ein halbes Gesicht gewidmet habe – hat sich mein Gefühl also nicht getrügt. Und die potentiellen Nachfolger scharren mit den Hufen … Ja, der Friedrich, der könnte gefährlich werden. Liest man sich in Wikipedia seinen imposanten Lebenslauf durch, dann sollte man schon mal mit dem Gedanken spielen auszuwandern.

15. Februar 2020:
…“Das Neunauge“ – eine Ordnung fischähnlicher, stammesgeschichtlich basaler Wirbeltiere, lebende Fossilien, die sich seit 500 Millionen Jahren kaum verändert haben. Sie haben einen aalartigen, langgestreckten Körper, der mit einem flossenartigen Rücken- und Schwanzsaum besetzt ist – und sie genießen einen zweifelhaften Ruf als „Vampirfische“. Wobei wir wieder bei unserem Blackrocker wären.

17. Februar 2020:
…“American Gothic“ von Grant Wood aus dem Jahre 1930 ist eine Ikone der amerikanischen Malerei. Und wahrscheinlich eines der am häufigsten parodierten Bilder der Geschichte. Auch wenn nun der weibliche AKK-Part fehlt, so gleicht der Merz dem Original doch in verblüffender Weise und das neugotische Holzhaus mutiert zum Kanzleramt.Wie gesagt: Neunauge sei wachsam – und bleiben wir gesund.

 

Kein Kommentar

    Kommentar verfassen

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.