Pearls and Dents

von    geschrieben in 
15/01/2020

Computer Generated Image, Maxon Cinema 4D, 2000 – Platz 2 Animago Award 2000, Kategorie Home/Still/Visualisierung
Schreibutensilien, Notizzettel, Kultwecker und Messerschmidt-Modell auf Sideboard. Alles in Cinema 4D konstruiert und mit entsprechenden Texturen versehen, Beleuchtung mit Schattenwurf hinzugefügt: Ende der 90-er und Anfang der 2000-er Jahre wurde die professionelle 3D-Gestaltung durch Maxons Cinema 4D für Privatpersonen finanzierbar.
Das Prinzip: aus Grundobjekten wie zum Beispiel einer Kugel wurde ein Gesicht geformt, mit einer „gemalten“ Oberfläche versehen und bei einer Animation in Bewegung versetzt. Und je nachdem welchen Aufwand man trieb, wurden daraus Stills (Einzelbilder) oder Animationen. Und die Berechnung der Daten dauerte je nach Rechenleistung der eingesetzten Computer Stunden oder Tage.

Kein Kommentar

    Kommentar verfassen

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.