Alfred E. Amthor: „What – me worry?!“

von    geschrieben in 
18/01/2020

Acryl, (Ausschnitt) 60 x 80 cm, 2019
Meine (fast) Lieblingspolitker.

Die Saarländerin Annegret und der Philipp aus Ueckermünde.
… Herr Amthor legte 2011 in Ueckermünde das Abitur mit einem Schnitt von 1,4 ab. Von 2012 bis 2017 studierte er an der Universität Greifswald Rechtswissenschaft. Er schloss das Studium mit Prädikatsexamen ab. Dabei wurde er unterstützt durch ein Stipendium der Konrad-Adenauer-Stiftung. Seit 2017 arbeitet er an einer Dissertation zum Thema „Staatswohl und Staatsgeheimnisse zwischen Regierung und Parlament.“ (wikipedia)
… Von 1982 bis 1990 studierte Frau Kramp-Karrenbauer Politik- und Rechtswissenschaften an den Universitäten in Trier und Saarbrücken. Das Studium beendete sie 1990 mit dem akademischen Grad Magistra Artium in den Fächern Politikwissenschaft und Öffentliches Recht.Von 1991 bis 1998 war sie Grundsatz- und Planungsreferentin der CDU Saar, die der damalige Bundesumweltminister Klaus Töpfer führte. 1999 war sie persönliche Referentin von Peter Müller, dem Vorsitzenden der CDU-Landtagsfraktion und späteren Ministerpräsidenten des Saarlandes, den sie in der Jungen Union kennengelernt hatte. (wikipedia)
Für Annegret reicht es nur zu einem halbem Portrait, mehr ist nicht drin, braucht es aber wohl auch nicht. Und der Philipp mit Doppel-Pe: Abi mit 1,4 und CDU unterstütztes CDU-Studium mit Dissertation zum Staatswohl in Arbeit. Der Jungabgeordnete hat also im richtigen Leben ausgiebig gebadet und kann nun seine Lebensweisheit zum Wohle der Allgemeinheit im politischen Alltag einsetzen. Ich hoffe, ich kann eines Tages die Dissertation lesen.
Zur Arbeit: Ein bisschen Verzerren und Verformen und Übertreiben wird wohl erlaubt sein. Fehlt nur noch der Tigerenten-Schnuller für die CDU-Hoffnung und fertig. Ähnlichkeiten mit Alfred E. Neumann sind nicht rein zufällig.

Kein Kommentar

    Kommentar verfassen

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.